GEOBOX AG

TBview – Web GIS neu definiert: Partnerschaft mit GERST Ingenieure

GEOBOX AG, 05.09.2017

Die GEOBOX AG bietet etablierte Desktop-Produkte auf Basis von Autodesk AutoCAD Map 3D an. Im GIS-Software-Portfolio fehlte bisher noch eine WebGIS–Lösung. Dafür bot sich GERST Ingenieure als idealer Partner an. Seit 2005 entwickeln sie Webanwendungen auf Basis von MapGuide Open Source oder Autodesk Infrastructure Map Server. TBview hat sich in Deutschland sehr gut etabliert und auch in der Schweiz ist das Interesse an der WebGIS Anwendung gestiegen. Die GEOBOX AG kann nun als Vertriebspartner in der Schweiz die WebGIS Lösung TBview vollumfänglich anbieten, einrichten und unterstützen.

TBview Kartenansicht

Flexibel, modular und skalierbar

Für den Anwender ist die Applikation einfach und intuitiv. Mit einer minimalen Anzahl an Interaktionen soll die gewünschte Aufgabe erledigt werden. Verschiedene Module können hinzugefügt und über Benutzergruppen und Arbeitsbereiche angeboten werden. So ist ein einfaches Betrachter GIS wie auch ein umfangreiches Auskunftssystem mit Editierfunktionen möglich.

Der Anwender von TBview kann jederzeit, egal mit welchem Betriebssystem oder Browser-Software auf die Karten zugreifen. Sei es mit einem PC oder einem Tablet. Es braucht keine Installation vor der Verwendung.

TBview Offline

Beim Einsatz im professionellen Bereich, draussen vor Ort, kann man nicht immer mit einer lückenlosen Netzabdeckung rechnen. Trotzdem möchte man nicht auf die gewohnten Werkzeuge verzichten. Mit der geeigneten Hardware kann TBview gestartet werden und der Anwender kann auf alle relevanten Daten zugreifen.

WebCity 3D

3D-Modell erhalten bei der Präsentation von Daten immer mehr Relevanz. TBview kann die Standards von CityGML PlugIn frei nutzen und die Daten einem grossen Nutzerkreis zur Verfügung stellen. Zusammen mit einem digitalen Geländemodell und überlagernden Rasterdaten können Landschaften präsentiert werden.

TBview 3D Bild

Module

Je nach Einsatz der WebGIS Lösung möchte man andere Module anbieten. Die Architektur bietet Flexibilität damit die Karte und Funktionen nach Wunsch zusammengesetzt werden kann.

Unterschiedliche Datenquellen wie AIMS, Mapguide, WMS oder Open Street Map können verwendet werden. Zudem sind Anbindungen diverser Datenbanksystemen möglich. Die Module sind für alle Verbindungen einsetzbar. Die Module im Überblick:

  • Drucken: In verschiedenen Formaten, ob mit oder ohne Planstempel, editierbare Felder, Hinzufügen eines Anhangs, dies entscheidet der Anwender, wenn er einen Druck machen will.
  • Formulare: Sachdaten werden wie in Autodesk AutoCAD Map 3D mit den identischen Formularen angezeigt. Mit den Formularen können zudem die Daten bearbeitet und exportiert werden. Für die Anwendung auf mobilen Endgeräten ist die Ansicht automatisch optimiert.
  • Legende: Eine Vielzahl von Karten und Datenquellen können kombiniert werden. Über Short-Cuts können vordefinierte Ansichten mit einem Klick eingestellt werden.
  • Metadaten: Stellen Sie Attribute wie Aktualität, Zuständigkeit oder Genauigkeit dem Betrachter zur Verfügung.
  • Suche: Anhand einer Datenabfrage kann der Benutzer auf ein gewünschtes Objekt springen und so schnell zu seinen Informationen kommen.
  • Zeichnen
  • Stromexplorer: Dieser zeigt analog von Autodesk AutoCAD Map 3D die Container für Trasse, Rohr, Kabel, Strukturpunkte und Geräte an.

Editierfunktionen

TBview bietet eine intuitive Zeichenfunktion mit flexibler Layersteuerung wie sie sonst nur in einer Desktop-Lösung zu haben ist. Der Anwender kann die Karte mit eigenen Zeichnungsobjekten auf Basis der bestehenden Daten ergänzen. Diese sind jederzeit wieder aufruf- und veränderbar. Somit braucht es keinen Ausdruck um Anmerkungen von Hand zu zeichnen. Die Zeichnen-Funktion ermöglicht das Erstellen von Punkten, Linien, Flächen, Texten und Bemassungen. Für jedes Objekt kann die Stilisierung gewählt werden.

Zeichnen und Editieren von Projektideen

Stromexplorer

Gerade beim komplexen Thema Strom-Versorgung ist es für den WebGIS Benutzer nicht immer einfach, den Überblick zu behalten. Der Stromexplorer zeigt analog von Autodesk AutoCAD Map 3D die Container für Trasse, Rohr, Kabel, Strukturpunkte und Geräte an. Durch Hervorheben der Objekte in der Grafik sind zudem die topologischen Zusammenhänge schnell ersichtlich. Für eine detaillierte Datenauskunft kann die Auswahl in der Formularansicht weiterverwendet werden.

Stromexplorer

Publiziert am 6. September 2017 im Magazin Geomatik Schweiz 9/2017

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

© 2018 | GEOBOX AG

GEOBOX AG 
Technopark Winterthur
Technoparkstrasse 2
CH-8406 Winterthur 

+41 44 515 02 80
info@geobox.ch 

NEWSLETTER
IMPRESSUM 
DATENSCHUTZ 
AGB (PDF)

Support


Montag bis Freitag 
08.00 bis 12.00 Uhr
13.30 bis 17.00 Uhr


Hotline
+41 44 515 02 88 


Autodesk Silver Partner
Oracle Gold Partner
 
 
Bild Footer