Die bpi ingenieure ag setzen auf Autodesk AutoCAD Map 3D und GEOBOX Abwasser

05. Okt 2017GEOBOX AG 

Die bpi ingenieure ag führt Projekte im Bereich Siedlungswasserbau, Infrastrukturbau und Erschliessungswesen in der Region Ob-und Nidwalden durch. Nach einer Systemevaluation konnte GEOBOX Abwasser auf Basis von Autodesk AutoCAD Map 3D die bpi ingenieure ag überzeugen. Ausschlaggebend für den Umstieg auf GEOBOX Abwasser waren hauptsächlich die Schnittstellen wie beispielsweise für den Interlis Import und Export, die optimale Abbildung der Schweizer Normen und die Werkzeuge zur Überprüfung der Datenqualität. Diese Kriterien hatten ein hohes Gewicht, denn durch die Einführung des Geoinformationsgesetzes und der verlangten Abgaben in Interlis der Werkdaten an kantonale Stellen, musste ein zuverlässiges Werkzeug in Einsatz genommen werden. «Zudem war die plausible, graphisch gute Bearbeitungsoberfläche auch entscheidend.» sagt Peter Burger der bpi ingenieure ag. 

Im Rahmen der Datenübernahme wurden die Abwasserprojekte erfolgreich auf den neuen Bezugsrahmen LV95 transformiert. Die Lösung ist nun seit dem Frühjahr erfolgreich im Einsatz.  

Zum Schluss meint Peter Burger: «mit Autodesk AutoCAD Map 3D und der Fachschale GEOBOX Abwasser haben wir ein sehr anwenderfreundliches intuitives GIS-Produkt im Einsatz, welches unsere Prozesse optimal unterstützt.»

Publiziert am 5. Oktober 2017 im Magazin Geomatik Schweiz 10/2017

0Noch keine Kommentare

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Datenschutzinformationen